Photography

Irgendwo im Nirgendwo

January 21, 2016

Um das Lookbook für die neue Semesterkollektion einer wahnsinnig talentierten Modedesignerin (slash Freundin) zu fotografieren, haben wir uns letztes Wochenende auf eine einstündige Autofahrt raus aus Berlin begeben. Einiges zu dem lange geplanten Shooting ging schief, sodass es schlussendlich wohl aber genau so geworden ist, wie wir es uns vorgestellt haben.

Nachdem das ursprünglich gebuchte Model nämlich in der Nacht auf Samstag wegen einer Lebensmittelvergiftung kurzfristig absagen musste, sprang die talentierte Sängerin Mogli ein, welche ich eigentlich den Tag darauf portraitieren wollte. So fügten wir die beiden Shootings einfach zusammen und verschoben alles auf Sonntag. Nebst dem, dass Mogli perfekt in die zugenähten Kleider passte und einfach nur wunderschön aussah, schneite es am Vorabend auch noch. Das machte die ganze Geschichte für unser Model zwar nicht wärmer, aber das Set dafür um einiges schöner. Für ihre diessemestrige Kollektion arbeitete Lia, die Designerin, ausschliesslich mit veganen Materialien und einem Großteil an Bio-Stoffen.

Die wunderschöne Seli aka Mogli, durfte ich schon im letzten Jahr für ihr erstes Album portraitieren. Den Beitrag dazu und den Link zu ihrer wunderschönen Stimme findet ihr hier.

Für mich gehts jetzt gleich wieder weiter, der vierte Tag Fashion Week steht bevor und die To-Do-Liste ist lang. Ich hoffe euch gefallen die paar Auszüge vom Shooting, zum Thema vegane und faire Mode gibts dann übrigens bald mal noch mehr News…

Bis dahin, eine wundervolle Restwoche

_05A5650-Bearbeitet  _05A5677-Bearbeitet _05A5878-Bearbeitet  _05A5794-Bearbeitet _05A5803-Bearbeitet_05A5707-Bearbeitet _05A5843-Bearbeitet  _05A5852-Bearbeitet _05A6015-Bearbeitet _05A5884-Bearbeitet_05A5669-Bearbeitet

 

 

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply